Dr. Annette Dillenburger

Tipps für den ersten Zahnarztbesuch

Tipps für den ersten Zahnarztbesuch

 Liebe Eltern,

der Besuch beim Zahnarzt soll gerade für unsere kleinen Patienten SPASS machen! Wenn man Freude und positive Gefühle schon im Kindesalter beim Zahnarzt empfindet, ist dies oft die Grundlage dafür auch im späteren Alter keine Scheu vorm Zahnarzt zu verspüren und der Grundstein für ein gesundes Gebiss bis ins hohe Alter. 

Leider übertragen wir Eltern oftmals  Ängste und Sorgen, ohne dass uns dies bewusst wäre oder wir es so wollten. Aber ein Kind, das an der angstnassen Hand seiner Mutter zum ersten mal zum Zahnarzt kommt, fühlt diese Angst unweigerlich und reagiert mit Misstrauen und Abwehr.  Deswegen unsere große Bitte: Sollten Sie selbst als Mutter des Kindes unter Zahnarztangst leiden, wäre es vielleicht besser, wenn ihr Kind mit dem Vater oder den Großeltern einen Ausflug in die Praxis unternimmt. 

Wir nehmen uns als eingespieltes Team viel Zeit für Ihr Kind und reden in kindgerechter Sprache mit ihm, so dass es beim Besuch viel Spaß hat.

Worte wie Spritze, Zange, Bohrer gibt es bei uns gar nicht, wir haben dafür viel schönere Worte gefunden…lassen Sie sich überraschen. Bitte vermeiden Sie auch Sätze, wie:”“es wird gar nicht schlimm” oder “es tut bestimmt nicht weh”!” Unser Hauptziel ist es, den Besuch für Ihr Kind zu einem entspannten Termin zu machen!

Bitte informieren Sie uns, wenn Ihr Kind schon unschöne Erfahrungen gemacht hat, oder es gar Ängste plagen, wir können so sehr gut auf es eingehen.

Wir freuen uns immer sehr, wenn wir Ihr Kind nach der Behandlung glücklich und fröhlich zur Schatzkiste begleiten können. 

Die Arbeit mit Kindern erfolgt bei uns mit großer Leidenschaft und macht uns jeden Tag aufs Neue glücklich!